Philosophie

Ich möchte Ihnen auf dieser Seite meine ganz eigene Philosophie von Hochzeitsfotografie näher bringen.

Die Hochzeit zweier Menschen ist ein aufregender Tag, bei dem auch mal die Nerven blank liegen können. Die wenigsten Menschen sind es gewohnt, vor einer Kamera zu stehen. Jeder Mensch ist anders und um wirklich schöne Fotos zu machen, muss nicht nur die technische Seite, sondern auch die menschliche Seite stimmen. Es gibt im Bereich der Hochzeitsfotografie nichts schlimmeres, als wenn die „Chemie“ nicht stimmt! Darum gilt für mich:

1. Natürlichkeit steht an erster Stelle. Meine Stärke liegt im Beobachten. Ich halte mich freundlich im Hintergrund und versuche die Emotionen des Momentes einzufangen. Ich mag keine künstlich gestellten Posen wie „zeigen Sie mit dem rechten Zeigefinger zur Sonne”. Ich möchte den Moment so fotografieren, wie er statt gefunden hat, nämlich authentisch. Glauben Sie mir, niemand braucht Fotos einer Hochzeit, die so befremdlich wirken, dass man sich später fragen muss, ob die Fotos überhaupt von der eigenen Hochzeit stammen. Lassen Sie sich so gehen, wie sie wollen! Ich bekomme oft gesagt, dass man irgendwann gar nicht mehr merkt, dass ich da bin. Und genau das ist mein Ziel.

 

2. Es ist wichtig, sich kennen zu lernen. Nur so kann ich ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Sie sollen wissen, wer ich bin, damit sie einen entspannten Tag erleben können, bei dem nur Sie im Mittelpunkt stehen. Das gute Gefühl, dass man sich aufeinander verlassen kann, zeigt sich auch auf den Fotos. Wir besprechen die Dinge, die Ihnen wichtig sind, bei einem gemütlichen Gespräch vor dem Hochzeitstermin. Wer soll auf jeden Fall auf die Fotos? Soll es Gruppenfotos geben, etc.? So sind alle Kleinigkeiten besprochen, bevor es los geht. Und falls Sie mal etwas vergessen haben sollten: Sie können mich auch bis kurz vor der Hochzeit erreichen und mir weitere Wünsche mitteilen.

 

Neben technischer Kompetenz, einer kreativen und einfühlsamen Herangehensweise ist mir vor allem der Aspekt der Natürlichkeit sehr wichtig.

 

 

  • Fotografieren statt Knipsen
  • Nutze bei meinen Shootings das natürliche Licht der Sonne
  • Führe viele Shootings in der Natur durch, weil sie die Menschen glücklich macht und sie sich frei fühlen
  • Verwende hochwertige Produkte die lange halten und keine überflüssige Technik, denn das Wesentlich ist mir wichtig
  • Ich retouchiere und optimiere nur ein Minimum. Ihr wollt doch Fotos von euch, die auch wirklich EUCH zeigen, oder?
  • Verschwende keinen Strom durch aufwendige Blitzanlagen, die sowieso nur Künstlichkeit schaffen